Verwaltung fördert Gesundheit

Der Druck in der Arbeitswelt steigt zusehends. Moderne Technik, die immer schnellere, flexiblere Arbeitskräfte benötigt. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können in dieser Arbeitsdichte nicht mehr mit. Die Folge sind gesundheitliche Schäden, wie Stress, Burnout und deren Folgekrankheiten. Diesem Thema nehmen sich immer mehr Betriebe und öffentliche Einrichtungen an und entscheiden sich für ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Ein Best-Practice-Fall ist die Verbandsgemeinde Daun in der Eifel. Der Prozess wurde sehr breit angelegt und die Projektgruppe gab lediglich Grobziele vor. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der AOK und anderen Institutionen konnten 5 Handlungsfelder ausgemacht werden, die mit beispielhaften Maßnahmen, wie Seminaren, Gesundheitstagen, Teamentwicklung, Burnout-Prävention etc. gefüllt wurden.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Stadt und Gemeinde interaktiv 67(2012), 12, S. 559-261
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
5944