Weiterbildungserfolg messbar machen

Weiterbildung ist kein Incentive mehr. Unternehmen sind bereit in Weiterbildung zu investieren, wenn die Wirksamkeit der Maßnahmen sowie deren Beitrag zum Unternehmenserfolg deutlich werden. Was müssen MitarbeiterInnen können und/oder lernen, damit das Unternehmen seine Ziele erreichen kann? Und wie können die MitarbeiterInnen durch gezielte Weiterentwicklung an das Unternehmen gebunden werden. Die Effekte der Bildungsmaßnahmen sind jedoch schwer quantifizierbar. Aus diesem Grund sind viele Controllingansätze im Bildungsbereich wenig systematisch. Im vorliegenden Artikel werden prozessuale Methoden sowie Maßnahmen und Kennzahlen dargestellt, die die Bewertung und Messung des Weiterbildungserfolges möglich machen. Abschließend wird die praktische Umsetzung im Rahmen der Trainingsgradermittlung im weltweiten Werkstattnetz der MAN Nutzfahrzeuge AG analysiert.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Controller Magazin 35(2011), 3, S. 73-77
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5111