News

Subscribe to News

Mut zur BürgerInnenbeteiligung - Ergebnisdokumentation

Bruno Kaufmann, Monika Vana, Maria Vassilakou

„BürgerInnenbeteiligung bedeutet, die Menschen als PartnerInnen zu betrachten und nicht als KundInnen. BürgerInnenbeteiligung braucht klare Regeln, Transparenz und Vertrauen“, sagte Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou bei der Eröffnung der Fachtagung "Mut zur BürgerInnenbeteiligung" am 5. Dezember 2012 im Wiener Rathaus.

Gemeindefinanzen 2011: Ergebnisse und Ausblick

ausgeleerte Geldbörse

Positives Maastricht-Ergebnis, steigende freie Finanzspitze, sinkende Schulden, Halbierung der Abgangsgemeinden – man könnte meinen, den österreichischen Gemeinden[1] geht es wieder gut.

Eine vertiefte Analyse und ein differenzierter Blick, der zwischen den Fakten auch die Zusammenhänge herstellt, kommen zu einem etwas anderen Bild:

Was bleibt in der laufenden Gebarung über?

KDZ präsentiert sich auf der Verwaltungsmesse als Österreichs CAF-Zentrum

 

Die Verwaltungsmesse 2012 ging am 18. Oktober in der Ovalhalle des Museumsquartiers in Wien erfolgreich über die Bühne. Vorgestellt wurden Best Practices und Innovationen aus allen Gebietskörperschaften.

Während am KDZ Stand rege Diskussionen über den CAF und Wirkungsorienterung stattfanden, widmete sich das Publikum den Ergebnissen des Reformdialogs.

Gemeinde Engerwitzdorf veröffentlicht umfangreiches Datenportal

Eine kleine oberösterreichische Gemeinde im unteren Mühlviertel macht es vor: ein umfassender Datenkatalog mit 95 Datensätzen wurde auf  dem österreichischen Datenportal  data.gv.at veröffentlicht.

Veranstaltung: Reclaim Public Services

Reclaim Public Services: Rückkehr des Öffentlichen.

Bilanz und Alternativen zur Liberalisierungspolitik der Europäischen Union stehen im Rahmen der Tagung „Reclaim Public Services: Rückkehr des Öffentlichen“ im Vordergrund.

Bundesratsenquete: Auswirkungen der Demografie auf kommunale Finanzen

Unter dem Titel "Zukunft Land: Trends, Herausforderungen und Lösungen" wurde am 10. Oktober 2012 im Parlament eine hochrangig besetzte Enquete des Bundesrats abgehalten. Nach der Eröffnungsrede des aktuellen Präsidenten der Länderkammer, Georg Keuschnigg, der vergleichbare Lebensbedingungen für alle BürgerInnen des Landes forderte, richtete die Vorarlberger Landtagspräsidentin Bernadette Mennel Grußworte an die zahleichen TeilnehmerInnen der Enquete.

Veranstaltung: Mut zur BürgerInnenbeteiligung

BürgerInnenbeteiligung stärkt Transparenz, informiert BürgerInnen, bezieht BürgerInnen in Planungs- und Umsetzungsprozesse ein, befähigt sie zur Teilhabe und öffnet Politik und Verwaltung neue Formen des Mitmachens.

Transferbeziehung Land und Gemeinden

Transferbeziehung Land und Gemeinden – Verteilungswirkung auf die österreichischen Gemeinden.

Die Verteilung der Gemeindeertragsanteile und die Transferbeziehung der Gemeinden mit dem Land können im Rahmen des Finanzausgleichs, je Bundesland vereinfacht und strukturiert dargestellt werden:

Beiträge: Nur für Mitglieder

Niederösterreichische Bürgermeister diskutierten die Auswirkungen des Stabilitätspaktes auf die Gemeindefinanzen

Niederösterreichische Bürgermeister in Baden am 8.10.2012
Die Bürgermeister einiger niederösterreichischer Gemeinden trafen sich am 8. Oktober 2012 in Baden zum "Bürgermeister-Jour fixe".
 
Diskutiert wurden Themen wie der Stabilitätspakt, die interkommunale Zusammenarbeit und Fragen des Qualitätsmanagements.

Sektionschefin verleiht CAF-Gütesiegel an Studienbeihilfenbehörde

In den festlichen Räumlichkeiten des Kassensaals des Bundeskanzleramtes fand am 10. Oktober 2012 die Verleihung des CAF-Gütesiegels "Effective CAF-User" an die Studienbeihilfenbehörde durch Sektionschefin Mag. Angelika Flatz statt. In den Ansprachen der beiden Sektionschefinnen, Mag. Angelika Flatz und Dr. Elisabeth Freismuth, wird einmal mehr die herausragende Weiterentwicklung der Studienbeihilfenbehörde im Sinne des Total Quality Managements deutlich.

Pages