Integration als kommunales Politikfeld

In dem Beitrag wird versucht, die Aufgabe Integration als kommunales Handlungsfeld zu beschreiben und dessen zukünftige Bedeutung abzuschätzen. Ausgehend von einem breit akzeptierten Verständnis, wonach Integration ein zweiseitiger Prozess ist, wird gefragt, wie die Kommunen in diesem Handlungsfeld gestalterisch tätig werden. Der Beitrag referiert dazu die Ergebnisse einer Untersuchung in NÖ, die insbesondere auf einer schriftlichen Befragung aller niederösterreichischen Gemeinden fußt. Die Studie versucht v.a. den interkulturellen Kontext zu erfassen, das Handlungsfeld aus der Perspektive der Konfliktforschung zu analysieren und vor diesem Hintergrund generell die bisherigen Integrationsbemühungen zu bewerten und Handlungsbedarfe aufzuzeigen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
SWS-Rundschau 47(2007), 2, S. 163-185
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4051