Gesundheitswesen

Subscribe to Gesundheitswesen

Rudda, Johannes, Marschitz, Walter
Soziale Sicherheit 59(2006), 11, S. 445-453
2006
3954

Kuss, Barbara, Lang, Gert
Kontraste 2006, 7, S. 12-16
2006
3952

Gesundheit ist nicht nur ein Thema für ÄrztInnen; alle Beteiligten und Betroffenen – BürgerInnen, Sozialversicherungsträger, Bund, Länder und nicht zuletzt die Kommunen sind aufgerufen, mit den gegebenen Mitteln für Gesundheitsförderung und...

Stender, Klaus-Peter
DEMO 58(2006), 12 - 59(2007), 1, S. 6-16
2007
3944

Im Frühjahr 2006 wurde der „Österreichische Strukturplan Gesundheit“ (ÖSG) verabschiedet. Ein zentrales Thema im Gesundheitsbereich ist immer die Finanzierung.

Brock, Heinz
ÖGZ 72(2006), 10, S. 19-21
2006
3943

Um die Patientensicherheit in den Wiener Krankenanstalten maßgeblich zu verbessern, wurden gleichzeitig zwei Strategien des Risikomanagements implementiert: sowohl der so genannte Top down- als auch der so genannte Bottom up-Ansatz. Die Idee dahinter war, mit dem...

Maryschka, Christian
Qualitas 2008, 1, S. 22-24
2008
4351

Astfäller, Erwin, Müller-Gauss, Uwe
Führen und Wirtschaften im Krankenhaus 25(2008), 4, S. 391-395
2008
4349

Im Gegensatz zu den Bereichen der Therapie- oder Diagnosedokumentation, in denen sich Klassifizierungssysteme international durchgesetzt haben, existiert bisher für ambulante Leistungen kein allgemein gültiges Dokumentationssystem. Vor diesem Hintergrund und zur Erreichung...

Geiersbach, Anna
Soziale Sicherheit 61(2008), 1, S. 78-84
2008
4224

Der Zunehmende Wettbewerbsdruck zwingt deutsche Krankenhäuser in die Offensive und damit die Öffentlichkeitsarbeit zunehmend ins Bewusstsein. Der vorliegende Artikel beschreibt, in Bezug auf die USA, die Wichtigkeit des Zusammenspiels von Broschüren und der Präsentation im...

Hoffmann, Claudia
Führen und Wirtschaften im Krankenhaus 24(2007), 6, S. 622-624
2007
4186

Martinek, Johannes M. (Hrsg.)
Wien, Graz: NWV 2008; 146 S.
2008
A 905 031

Pages