Gemeindeatlas 2021
Öffentliche Finanzen und Föderalismus | News

Das TOP-250-Bonitätsranking 2021 ist da!

Gemeindeatlas 2021
Gemeindeatlas 2021

Das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung veröffentlicht gemeinsam mit dem Gemeindemagazin „Public“ jährlich das Bonitätsranking der TOP-250-Gemeinden. Die oberösterreichische Gemeinde Sattledt erreicht wie schon 2020 den ersten Platz. Silber geht an die oberösterreichische Gemeinde Pfaffing. Bronze gewinnt die oberösterreichische Gemeinde Geinberg.

Mit dem KDZ-Quicktest werden die Gemeindehaushalte der österreichischen Gemeinden aus mehreren Blickwinkeln mithilfe eines seit Jahren in der Praxis bewährten Kennzahlensets eingeschätzt: Dabei wird gezeigt, ob eine Gemeinde einen ausreichenden finanziellen Spielraum hat, um ihre laufenden Ausgaben zu decken und Investitionen zu tätigen. Neben dem laufenden Betrieb werden auch Investitionen, Investitionszuschüsse und die Verschuldung in die Analyse miteinbezogen. 

Mit den Kennzahlen nach differenziertem Notenschlüssel ergibt sich eine Gesamteinschätzung der finanziellen Entwicklung einer Gemeinde.

Die Bundeslandsieger

Im Ranking der TOP-250-Gemeinden zeigen sich auch die Sieger aus dem jeweiligen Bundesland. Sattledt führt neben dem Österreich-Ranking auch die Rangliste für Oberösterreich an. Großgöttfritz führt die Rangliste in Niederösterreich an. In der Steiermark führt die Gemeinde Hartl die Rangliste an. Frankenau-Unterpullendorf ist die Nummer 1 im Burgenland, Bad Kleinkirchheim die Nummer 1 in Kärnten und Tweng Sieger für das Ranking im Bundesland Salzburg. Das Tiroler Ranking gewinnt 2021 die Gemeinde Alpbach, die Vorarlberger Rangliste führt die Gemeinde Viktorsberg an.

Dass die TOP-3-Gemeinden allesamt aus Oberösterreich kommen, liegt auch daran, dass 21 Prozent aller Österreichischen Gemeinden in Oberösterreich liegen. Durchschnittlich zeigen sich die besten Bonitätswerte in Salzburg und im Burgenland. Für die guten Werte einer Gemeinde ist dabei nicht nur ein gutes Gemeindemanagement von Bedeutung, sondern etwa auch die Wirtschaftskraft (aufgrund vieler Betriebe), die Transferpolitik der Länder und die demografische Entwicklung.

Datengrundlage

Die Daten für das Bonitätsranking 2021 basieren auf den Rechnungsabschlussdaten der Gemeinden für die Jahre 2017 bis 2019 gemäß Statistik Austria. Auch wenn es sich damit um Vorkrisenwerte handelt, bieten gute Bonitätswerte vor der Krise eine gute Basis, um die Corona-Krise positiv zu meistern.

Mehr zu den TOP-250-Gemeinden finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Gemeindemagazins „Public“. Zusätzliche Informationen finden Sie ab 28. August in der weiterführenden Onlineausgabe auf www.gemeindemagazin.at.

Zum TOP-250-Ranking

TOP 10 & TOP 3 der Bundesländer

Peter Biwald
Mag. Peter Biwald - Geschäftsführer
Wissen ist die Grundlage unseres Erfolges.
Thomas Prorok
Mag. Thomas Prorok - Stv. Geschäftsführer
Im Buch "Transforming Public Administration with CAF" bringen wir mehr als 30 internationale AutorInnen zusammen, welche ihre Erfahrung mit dem CAF beschreiben.
Bgm. Michael Ludwig - Stadt Wien
Bgm. Michael Ludwig - bei der Konferenz "Towards European Integration with SDGs"
Die Sustainable Development Goals sind der richtige Weg. Und der richtige Weg führt zur Europäischen Integration.

Leistungen

Public Management & Consulting Icon

Public Management Consulting

Unsere Schwerpunkte

  • Finanzmanagement und VRV 2015
  • Organisations- und Verwaltungsentwicklung
  • Steuerungs- und Managementsysteme
  • BürgerInnen- und KundInnenservice
  • Strategie- und Innovationsentwicklung
Europäische Governance und Städtepolitik Icon

Europäische Governance und Städtepolitik

Unsere Schwerpunkte

  • Internationaler Know How Exchange und Capacity Building
  • Städtepolitik in Europa
  • CAF-Zentrum und Verwaltungsreform
  • Offene Daten
  • Wissensmanagement und Vernetzung