News

Subscribe to News

Gemeindefinanzen hinken der Finanzkrise hinterher

Die österreichischen Städte und Gemeinden haben sich in die Riemen gelegt, um die Rückschläge aus der Finanz- und Wirtschaftskrise aufzuholen. In absoluten Zahlen ist dies zwar gelungen, wenn man die Inflation berücksichtigt, so liegt die Ertragskraft der Gemeinden jedoch um zwölf Prozent unter dem Vor-Krisen-Niveau von 2007. Dies wird sich auch bis 2016 nicht wesentlich ändern.

WIFO-KDZ-Workshop: Effizienz in der Förderpolitik

Das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung veranstaltete am 25. April 2013 gemeinsam mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung und der Kommunalkredit Austria einen Workshop zum Thema "Zur Effizienz der Förderpolitik im Bundesstaat".

Newsletter: Verwaltung kompakt Nr. 42/2013

Der Behördenspiegel bietet mit dem Newsletter "Verwaltung kompakt" einen Service für den Öffentlichen Dienst in Österreich. Der Newsletter erscheint 14-tägig und wird inhaltlich unter anderem durch das KDZ unterstützt. Download auf der KDZ Homepage oder unter www.behoerdenspiegel.at.

Newsletter: Verwaltung kompakt Nr. 40/2013

Der Behördenspiegel bietet mit dem Newsletter "Verwaltung kompakt" einen Service für den Öffentlichen Dienst in Österreich. Der Newsletter erscheint 14-tägig und wird inhaltlich unter anderem durch das KDZ unterstützt. Download auf der KDZ Homepage oder unter www.behoerdenspiegel.at.

Neues Präsidium im KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Foto des alten und neuen Präsidiums

Mag. Matthias Stadler, Bürgermeister von St. Pölten, wurde bei der Generalversammlung am 18. März 2013 in das Amt des Präsident des KDZ gewählt, seit 2008 war er bereits Vizepräsident. Neu im Boot des KDZ und ab sofort Vizepräsident ist Mag. Stefan Schmuckenschlager, Bürgermeister von Klosterneuburg. Der Vorstand und die Geschäftsführung freuen sich auf gute Zusammenarbeit.

Newsletter: Verwaltung kompakt Nr. 39/2013

Der Behördenspiegel bietet mit dem Newsletter "Verwaltung kompakt" einen Service für den Öffentlichen Dienst in Österreich. Der Newsletter erscheint 14-tägig und wird inhaltlich unter anderem durch das KDZ unterstützt. Download auf der KDZ Homepage oder unter www.behoerdenspiegel.at.

Internationaler Weltfrauentag: Gleichstellungspolitik - zwei aktuelle Studien

Imagefoto

Gleichstellungsagenden nehmen in unserer gesellschaftlichen Diskussion einen steigenden Stellenwert ein. Immer mehr Städte und Gemeinden nehmen ihre
Verantwortung wahr und verwirklichen eine Gleichstellungs- und/oder
Frauenpolitik.

Transferzahlungen der Gemeinden in Österreich haben sich verdreifacht

Das KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung legt gemeinsam mit dem Österreichischen Städtebund den aktuellen Gemeinde-Transferbericht vor: In den letzten zehn Jahren sind die Netto-Transferzahlungen der Gemeinden an die Länder von 404 auf 1.171 Mio. Euro gestiegen. Der Verdreifachung der Transfers steht ein Anstieg der Gemeinde-Ertragsanteile von 30 Prozent gegenüber.

[Wien, 27. Februar 2013]

Transparente Finanzen in Graz und Salzburg

offenerhaushalt.at

Das Zentrum für Verwaltungsforschung (KDZ) und die Open Knowledge Foundation Austria (OKFN.at) haben die Haushaltsdaten der Städte Graz und Salzburg visualisiert.

Graz hat sehr umfrangreiche Daten zu den Rechnungsabschlüssen der Jahre 2009-2011 bereits Mitte vorigen Jahres im Grazer Open-Data-Portal maschinenlesbar veröffentlicht. Nun sind erste Visualisierungen entstanden.

Pages